Community

Mal im Ernst – 20. Agile Breakfast

Zum 20. Agile Breakfast im Wasserturm von Konstanz konnten wir wieder Marc Löffler gewinnen – und wie der Titel schon verspricht, ging es um ein ernstes Thema, nämlich „Laughing at the workspace“.

By |11. Mai 2015|Categories: Agile Breakfast, Community|

Customer Journey Mapping – Agile Breakfast Nr. 18

Die Nähe zum Kunden ist für jede Firma ein wichtiger Erfolgsfaktor. Wenn jetzt aber die Kunden Endanwender/Consumer sind und in die Hundertausende gehen - wie stellt man das an? Mit diesem Thema hat sich Dominic Krimmer von HolidayCheck beschäftigt und hat uns im 18. Agile Breakfast am 25.11.2014 in Konstanz sehr interessante Einblicke gegeben.

By |26. November 2014|Categories: Agile Breakfast, Best Practices, Community|Tags: , , |

Agile – welche Rolle spielt das Management? – Agile Breakfast Nr. 17

Nachdem Mischa Ramseyer aus Zürich schon bei der Agile Bodensee 2013 einen sehr interessanten Vortrag über „Lean Portfolio Management“ gebracht hat, konnten wir ihn für das mittlerweile 17. Agile Breakfast gewinnen. Seine Gedanken zur Rolle des Managements in einem agilen Szenario stehen unter der Prämisse „Es reicht nicht, nur Teams fit in Agile zu machen. Früher oder später stoßen sie an eine gläserne Decke. Eine agile Transformation muss das Management mit einbeziehen und dieses auf die neuen Herausforderungen ausrichten.“

By |11. Juli 2014|Categories: Agile Breakfast, Community|Tags: , |

Warum Agile?

Wir tun es. Viele andere tun es auch. Und täglich tun es mehr: Agil Software entwickeln. Doch warum eigentlich? Diese Frage sollte sich jede Organisation stellen, die mit dem Gedanken spielt, agil zu werden. Doch auch wir, die wir schon seit mehr als fünf Jahren agile Softwareentwicklung betreiben und irgendwie nicht mehr „zurück“ wollen, tun gut daran, sich immer wieder die Gründe dafür aufs Neue ins Bewusstsein zu holen.

By |17. Juni 2014|Categories: Community, Eigene Vorträge, Events & Konferenzen|Tags: , , , , |

Behavior Driven Development – Agile Breakfast Nr. 16

Endlich mal wieder ein agile Breakfast! Und was für eins! Christian Baranowski von der Seitenbau GmbH führte uns inklusive Livedemo in ein faszinierendes Testframework ein, das automatisierte Tests in eleganter Weise ermöglicht, und erklärte uns die Ansätze von Behavior Driven Development. Keine Spur von trockenem Testen! Christian hat es hinbekommen, aus diesem insbesondere für Entwickler doch unspannenden Thema ein Highlight werden zu lassen.

Agile UX – 15. Agile Breakfast

Im 15. Agile Breakfast der Scrum User Group Lake Constance berichteten Johanna Mademann, Informationsarchitektin beim Bayerischen Rundfunk zusammen mit Thomas van Aken, Agile Coach bei Sybit, über ihre Erfahrungen aus der Einführung von Agile UX in den Projekt-Teams.

Distributed Scrum – 14. Agile Breakfast

Unter dem Titel "Collocation in Distributed Scrum Teams - Lessons Learned" gab uns Fabian Kiss von der YMC AG aus Kreuzlingen am 7.Mai einen Einblick in seine Projekterfahrungen mit verteilten Scrum-Teams. Das Agile Breakfast war wieder sehr gut besucht und die anschließende Diskussion belegte das rege Interesse am Thema.

By |17. Mai 2013|Categories: Agile Breakfast, Community|Tags: , |

Software-Architektur in agilen Teams – Agile Breakfast Nr. 13

Beim ersten agile Breakfast im neuen Jahr zeigte Roland Mast, Senior Softwarearchitekt bei Sybit Media, anhand von Lenny Kravitz, wie ein Softwarearchitekt in einem agilen Team de Noten spielt und dabei nicht im Elfenbeinturm leben darf. Das Agile Manifest wird dabei mit der Brille des Software-Architekten genauer betrachtet.

Agile Breakfast Nr. 12 – Gedanken zur sozialen Komplexität und Agilität

Dieses Agile Breakfast hatte einen ganz anderen Charakter, kein Laptop, keine Folien nur ein Flipchart. Dabei ging es diesmal nicht um die Beste und effektivste Umsetzung der agilen Artefakte sondern - wie der Titel schon sagt - um die soziale Komplexität. Aus drei möglichen Themen wählten wir „Der Mythos der selbst­organisierten Teams“. Joseph Pelrines Interesse am Software­entwicklungs­prozess ist nicht nur seine technische Umsetzung, sondern vor allem die Interaktion der Menschen dabei.

By |20. Dezember 2012|Categories: Agile Breakfast, Community|Tags: , , |

Agile Breakfast Nr. 11 – Why Feature Teams are not enough

Feature-Teams versus Komponenten-Teams ist eine Standard-Diskussion beim Setup vieler Software-Projekte. Die agile Welt empfiehlt klar, Feature-Teams zu bilden - wann immer möglich. Dabei reduziert sich diese Diskussion oft nur auf die Organisation des Entwicklungs-Teams. Doch wie integrieren wir andere Abteilungen, die wir benötigen, um nicht nur Features umzusetzen, sondern die Software als Ganzes zu liefern und zu betreiben?

By |19. Oktober 2012|Categories: Agile Breakfast, Community|Tags: , , , , , , , |